Anzeigen
   eat&style

   Ruby
                  Anzeige
                  LaShoe

Ausstellung „BEL BORBA – SONS DO BRASIL“ im Stilwerk

Human Chess, Acryl auf Leinwand

Vom 5. Oktober bis zum 10. November 2018 präsentiert die Düsseldorfer Art Edition-Fils den bekannten brasilianischen Künstler Bel Borba in der temporären Galerie im stilwerk.

Nach Ausstellungen in Brasilien, den USA, Spanien, der Schweiz und in Museen in Deutschland zeigt die Schau Gemälde auf Leinwand und Arbeiten auf Papier. 2019 wird Bel Borba auch bei der Biennale in Venedig ausstellen.

Bel Borba ist in Brasilien ein Star der Kunstszene. Er wird dort als »The People’s Picasso« bezeichnet, was nicht zuletzt seinem beachtlichen künstlerischen Schaffensdrang und seiner Bekanntheit geschuldet ist.
Zu Deutschland hat Borba mehrfache Verbindungen: Nicht nur, dass er Mitte der 1980er Jahre von einem provisorischen Atelier in Düsseldorf aus arbeitete. Sondern während dieser Zeit bemalte er auch innerhalb einer offiziellen Aktion einen Abschnitt der Berliner Mauer.
In Salvador, wo Borba arbeitet und lebt, befinden sich von ihm im urbanen Raum dutzende Werke und künstlerische Interventionen in Form von Skulpturen, Wand-Bildern oder Straßen füllenden Installationen. Bel Borba kommentiert so das alltägliche, urbane Leben und erweitert es künstlerisch.
Borba hat ein unverwechselbares Werk geschaffen. Sein Stil ist nicht eindeutig zu fassen, lässt sich aber mitunter zwischen einer zeitgenössischen südamerikanischen Pop-Art und Urban Art ansiedeln.

Ausstellungsdauer:
5. Oktober bis 10. November 2018
Bel Borba reist für die Eröffnung am 5. Oktober aus Brasilien an.
Beginn Vernissage: 18 Uhr
Ab 19 Uhr Konzert der brasilianischen Sängerin Rosani Reis mit Jazzmusik und brasilianischer Folklore.

Ort:
Galerie im stilwerk / Art Edition-Fils
Grünstraße 15, 40212 Düsseldorf
stilwerk, 1. OG, Halle rechts von der Galerie

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 10.00-19.00 Uhr + Sa. 10.00-18.00 Uhr

Kontakt:
galerie@fils-fine-arts.de, Tel. 0211-6016666

Weitere Informationen zu Bel Borba: www.fils-fine-arts.de/borba