Anzeige
                                             Meer Deluxe

Erster Polestar Space Deutschlands eröffnet

Die zu Volvo Cars und zur chinesischen Geely-Gruppe gehörende Elektro-marke Polestar eröffnete in Düsseldorf ihren ersten Showroom in Deutschland. Die Düsseldorfer Autohaus-Gruppe Adelbert Moll GmbH & CO KG hat an ihrem Stammsitz an der Berliner Alle 51-53 eine exklusive Ausstellung nur für die neue E-Marke eröffnen.

„Die Autoindustrie befindet sich gerade im Wandel. Wir, als Polestar treiben die Elektrifizierung in Deutschland aktiv voran und schaffen Begeisterung für das Thema“, so Alexander Lutz, Geschäftsführer Polestar Deutschland, während der offiziellen Eröffnung.

Mit seinem modernen Retail Konzept, das den Online-Vertrieb mit dem stationären Handel zusammenbringt, gilt Polestar als richtungsweisend. Die Marke vertreibt ihre Fahrzeuge ausschließlich online. Dank der Flächen können Interessierte die E-Autos vor Ort erleben, Testfahrten buchen und sich von Experten der Moll Gruppe ohne Kaufdruck zu den Fahrzeugen und zum Thema Elektromobilität beraten lassen. Dank des regionalen Partners sichert sich Polestar jahrzehntelange Erfahrung im Autohandel und Service, von der letztendlich die Konsumenten profitieren und zusätzlich Vertrauen in die Marke schafft.

„Es geht darum, ein Erlebnis zu schaffen, wenn man mit uns als Marke in Kontakt tritt und sich der Elektromobilität zuwendet“, erklärt Lutz in Düsseldorf. Die Spaces erinnern daher optisch eher an eine Galerie als an eine klassische Verkaufsfläche. Das minimalistische, skandinavische Design ist charakteristisch für die junge Marke und findet sich auch bei der Gestaltung der Flächen wieder. Der Fokus liegt klar auf dem Design der Fahrzeuge. Polestar startete 2017 mit dem Polestar 1, einem in Kleinserie gefertigten, leistungsstarken Hybrid-GT mit 609 PS, 1.000 Nm und einer rein elektrischen Reichweite von 124 km WLTP.  2019 wurde der Polestar 2 als erstes vollelektrisches Premiumfahrzeug mit hohem Produktionsvolumen vorgestellt. Zum Marktstart Mitte 2020 verfügt die elektrische Fließheck-Limousine im ersten Produktionsjahr über 300 kW, 660 Nm, Allradantrieb, einer 78 kWh Batterie und 470 km (WLTP) kombinierte Reichweite. In Zukunft wird der Polestar 3 als vollelektrisches leistungsstarkes SUV das Portfolio ergänzen.

www.polestar.com